Refit Center 2020

The Refit Center
Zu meinen Favoriten hinzufügen

Hilfreiche Workshops & Vorträge im neuen Look

Das Refit Center erhält auf der 51. Internationalen boot Düsseldorf einen ganz neuen Anstrich! Die nun in Halle 10 zu findende Bühne des Refit Centers dient als Treffpunkt für Bootsbastler jeder Art. Denn in vielen Seglern und Motorbootfahrern stecken auch Tüftler die selber gerne ausbessern, reparieren und basteln. Die beiden erfahrenen Langstreckensegler und leidenschaftlichen Refitter Hinnerk Weiler und Bastian Hauck führen die Gäste in diesem Jahr erneut durch das abwechslungsreiche und interessante Programm. Wie gewohnt finden parallel zu den Vorträgen auf der Bühne ergänzende Workshops statt, bei denen die Besucher der boot Düsseldorf das neu erworbene Fachwissen selbst vertiefen können.

Podcast: boot Düsseldorf Refit Talk

Das Segelradio, der Podcast von Hinnerk Weiler, hat sich in den letzten Jahren etabliert und zu einem „Must-Hear“ für Wassersportler entwickelt. Zusammen mit unterschiedlichen Gästen berichtet der bekannte Blauwassersegler über Törns, Erlebnisse, Erfahrungen und stellt neue Produkte, Events, Segler oder Literatur vor. Gemeinsam mit der weltgrößten Wassersportmesse entsteht hier auch der boot Düsseldorf Refit Talk. In insgesamt acht Folgen steht das Thema Refit & Do-It-Yourself im Mittelpunkt.

Die Sendereihe, die Mitte Oktober 2019 ihre Premiere feierte, erscheint jeden zweiten Donnerstag bis zur boot, Ende Januar 2020. Zu hören ist der Podcast über alle gängigen Player wie iTunes, Google Podcasts, Spotify oder online unter www.segelradio.de. Als Highlight werden während der boot zwei Folgen Live von der Bühne des Refit Centers gestreamt. Darüber hinaus werden einige Protagonisten aus der Podcast-Reihe auch in Düsseldorf vor Ort sein, um ausführlich zu berichten und in persönlichen Gesprächen Fragen zu beantworten. Dazu zählen unter anderem Kirstin Dubs, Leiterin der Bootswerft-Freest und Jan von der Bank, der in seiner Garage begann sein eigenes Boot zu bauen.

Umfassende Fachvorträge rund um den Refit

Im Januar lässt sich die neue Segelsaison bereits erahnen. Engagierte Bastler, Interessierte sowie gestandene Bootsbauer sind in Halle 10 willkommen, ihr Wissen zu vertiefen und zu teilen. Lassen Sie sich von der Begeisterung der Referenten und Gäste im Refit Center anstecken.

Basisarbeit am Rumpf & Rigg

Der Winter ist lang – das weiß jeder Eigener und Wassersportbegeisterte! So bietet sich jedoch genügend Zeit, um das eigene Boot auf Vordermann zu bringen. Die Grundlage bildet dabei oft die Instandhaltung des Rumpfes. In vielfältigen Vorträgen geht es daher um Reparaturen, Schleifen, Spachteln und Lackieren von GFK-Booten. Die Bootsbauer und Profis der Bootswerft Baumgart, M. u. H. von der Linden und Bootspunkt teilen ihre Expertise mit den Gästen der boot Düsseldorf. Auch das Rigg muss regelmäßig auf Schäden überprüft werden. Diese zu erkennen und wie man sie am besten beheben kann, zeigt Carsten Burfeind von Hahnfeld GmbH & Co.

Refit wird digital

Die vernetzte Welt und die Digitalisierung machen nicht vor der Bordwand halt. Die Elektronik und Elektrik an Board kann zu so manchem grauen Haar bei dem Eigener führen. Die Frage nach dem Internet an Bord, beantwortet Marc Jänke von B.I.S. Electronics und zeigt, wie man mit WLAN-Antennen an Bord die Brücke zum Hafennetz schlägt. Dazu gibt es erstmals auf der Messe Düsseldorf auch einen „Hackerspace“ im Refit-Center. Die Macher der Initiative Open Boat laden zum Basteln mit Elektronik, bis hin zum selbstbau eines kompletten Kartenplotters ein.

Der Trend, ein älteres Boot zu kaufen und es in Eigenregie zu refitten, stößt besonders bei Jüngeren auf Begeisterung, die oft ohne Berührungsängste oder große Erfahrung agieren. Dabei nehmen Sie die Kamera in die Hand und zeigen den Fans ihre Fortschritte! Refit ist cool, abwechslungs- und erlebnisreich sowie vermehrt auch weiblich! Das Projekt Sailing Benko präsentiert sich stellvertretend auf der boot. In ihrer authentischer Art geben die beiden sympathischen Münchner Ruben Schmidt & Stefanie Wimmer Einblicke in ihr Refit-Projekt. Seit über einem Jahr basteln sie bereits an ihrem Schiff in Italien, um in kürze zu einer mehrjährigen Auszeit auf dem Wasser zu starten. Auch das Projekt Blue Horizon wird vor Ort sein. Die Freunde Leonie, Jonas und Thilo kauften ein restaurierungsbedürftiges Stahlschiff in den Niederlanden und wollen damit zu einer Weltreise starten. Die drei wagten den Sprung ins kalte Wasser, denn Segel- bzw. Bootserfahrung haben die drei keine. Welchen Herausforderungen sie auf ihrem Weg begegneten, berichten sie auf der Refit-Bühne.

Refit Center International

Um auch den internationalen Besuchern attraktive Möglichkeiten zu bieten sich umfassend rund um das Thema Refit zu informieren wird das Programm auf der boot 2020 erneut auch englischsprachige Gäste und Referenten begrüßen können. Diese runden das umfangreiche Programm ab. Dazu zählt unter anderem Graham O’Conner von Marlow Ropes der zeigt, wie Sie Dyneema richtig und sinnvoll einsetzen und das laufende Gut effektiv pflegen. Ebenso ist Nico de Graaf von Masterspars zu Gast und gibt wichtige Hinweise, wie Schäden am Master rechtzeitig erkannt werden können.

Do it Yourself ist das Motto der diesjährigen Workshops

In unterschiedlichen Workshops zeigen die Aussteller und Referenten begleitend zum täglichen Programm viele nützliche Tipps und Trick für den Bordgebrauch. Dabei haben die Besucher selbst die Möglichkeit aktiv zu werden und die Experten um Rat zu fragen.

Egal ob schleifen, lackieren oder spachteln: die Bootsbauer der Werft Baumgart zeigen wie es richtig geht! Segelmacher Ulrich Münker von der Segelmacherei Faber+Münker in Kiel steht wie kein zweiter für die Expertise rund um das Tuch. Wie eine gekonnte Bootsmannsnaht oder Klebeflicken den eigenen Törn retten kann, zeigt Münker in seinem Workshop. Auch Spleißarbeiten zählen zu beliebten Arbeiten im Winter. Der Einbaumotor sorgt bei Eignern oft schnell für Schweiß auf der Stirn! Das diese Sorgen und Skepsis meist unbegründet sind wird anschaulich erklärt, wenn es heißt: Auf den Impeller, Fertig, Los!

Die genannten Workshops finden täglich statt. So wird jedem Besucher die Chance gegeben werden, den Profis nicht nur über die Schulter zu gucken, sondern auch Fragen zu stellen und selber Hand am Werkstück anzulegen.

Servicethemen im Refit Center

Mit Tipps, Tricks und kompetente Antworten für alle Belange rund um das Boot darf auch 2020 gerechnet werden. Die Experten und Profis berichten von Entwicklungen und Trends aus der Welt des Refits. Die serviceorientierte Themenspanne reicht von Elektro über Motoren bis hin zum Spachteln und Polieren.

Ansprechpartner für Rückfragen:

Tim Häuslein

Point of Sailing Marketing GmbH

Kiellinie 70 - 24105 Kiel

Tel.: 0431-800 98-12

Tim.Haeuslein@pointofsailing.de

Hinnerk Weiler

Texte, Töne & Bilder vom Meer

Neuhofstr. 6 - 6330 Cham - CH

Tel.: 0170 416 98 17

post@hinnerk-weiler.de

Refit Center 2020